Theater Chemnitz I Veranstaltungstipp

Peter Pan erobert Küchwaldbühne

Ab dem 2. Juli lässt das diesjährige Familienabenteuer auf der Open-Air-Bühne im Küchwald nicht nur Kinderherzen höherschlagen.

Sind alle Gefangenen gefesselt, dass sie nicht fortfliegen können? (Hook)

Jeden Abend liest Mrs. Darling ihren beiden Kindern Wendy und Michael eine Geschichte vor. Neuerdings hat sie einen weiteren Zuhörer: Peter Pan. Heimlich lauscht er am offenen Fenster – und wenn niemand Acht gibt, fliegt er sogar ins Haus. Dabei könnte Peter Pan selbst die aufregendsten Geschichten aus dem fantastischen Niemalsland erzählen. Doch das liegt ihm fern, Peter Pan lehrt lieber das Fliegen!

Als eines Tags Mrs. Darling fern und die Fenster offen sind, fliegt Peter gemeinsam mit seiner Freundin Fee Tinkerbell ins Zimmer. Beide geben mäßig Obacht, verursachen Krach und die Kinder staunen nicht schlecht, als sie sie im Zimmer entdecken. Und dann geht es ab durch die Lüfte: Gemeinsam fliegen sie dorthin, wo die Fantasie keine Grenzen kennt – nach Niemalsland. Sie begegnen Elfen und Nixen, fantastischen Mintakas und jeder Menge gefährlicher Piraten – angeführt vom gefürchteten Käpt’n Hook. Dieser lässt keine Gelegenheit aus, sich an Peter Pan zu rächen. Und das nicht ohne Grund, denn im Kampf gegen Peter wurde Hook einst die rechte Hand von einem Krokodil abgebissen, und seitdem ziert der berühmte Eisenhaken seinen Arm.

Im Niemalsland lernen Wendy und Michael auch die verlorenen Jungs kennen, die nicht erwachsen werden wollen. Gemeinsam erleben sie die aufregendsten Abenteuer – bis es zum finalen Kampf zwischen Käpt’n Hook und Peter Pan kommt.

1902 erstmals veröffentlicht, zählt James Matthew Barries Peter Pan zu den weltweit beliebtesten Kinderbuch-Klassikern. Künstler aller Genres fasziniert der Stoff bis heute und es entstanden zahlreiche Adaptionen von Musicals, über Zeichentrickfilmen bis hin zu großen Hollywoodproduktionen. Barries berühmte Abenteuergeschichte bleibt ein modernes Märchen über die Macht der Phantasie und das Erzählen, aber auch darüber, was es bedeutet, sich zwischen der Welt der Erwachsenen und der Welt der Kindheit entscheiden zu müssen, wenn man erwachsen wird.

Mehr Infos und Tickets

Text und Bild: Städtische Theater Chemnitz gGmbH