Zum Hauptinhalt springen

Speziell Menschen mit körperlichen Beeinträchtigungen sowie ältere Mieterinnen und Mieter sind auf barrierearme Wohnungen und eine individuelle Mobilitätsausstattung angewiesen.

Das Wohnkonzept "MobilWohnen - Alltag ohne Hürden" beinhaltet die Anpassung der eigenen Wohnung an die jeweiligen gesundheitlichen Bedürfnisse.

Die baulichen und bewegungsfördernden Veränderungen werden dank der fachmännischen Unterstützung durch die Servicepartner der GGG realisiert.

Beispielmaßnahmen

• ebenerdige Duschen und Badewannenlifte
• Haltegriffe für Badwanne und Dusche
• Treppenlifte im Treppenhaus
• Trittstufen- und Schwellenübergänge
• Rollstuhlgaragen
• und Beratung

Kontakt

Die GGG und ihre Servicepartner beraten Sie gern rund um das Thema mobiles Wohnen sowie zu Finanzierungsmöglichkeiten für Umbaukosten über die Kranken- und Pflegekassen, über die Umlage auf die Miete oder zu Eigenanteilen.

Bitte kontaktieren Sie bei Interesse Ihren persönlichen Kunden- und Objektbetreuer der GGG.